Warum sollte der Mittelstand in digitale Technologien investieren?

Positiv formuliert: Um vom bedeutendsten Megatrend unserer Zeit zu profitieren und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Negativ formuliert: um mittelfristig nicht auf der Strecke zu bleiben. Das Potenzial digitaler Technologien ist unerschöpflich und reicht von der Effizienz- und Produktivitätssteigerung bis hin zu neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen. Wer digitale Technologien erfolgreich in seine Geschäftsprozesse integriert, verschafft sich einen Wettbewerbsvorteil.

Wie können ECM-Lösungen mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen?

Indem sie zuverlässig digitalisieren (lacht), und zwar im ursprünglichen Wortsinn: also analoge Signale in digitale Signale umwandeln. Denn das ist ja die zwingende Voraussetzung, um all die Vorteile und Möglichkeiten zu eröffnen und zu nutzen, die wir im heutigen Sprachgebrauch unter dem Begriff "Digitalisierung" zusammenfassen. Nehmen Sie die digitale Archivierung: Digitale Archivierung gestattet ein nie da gewesenes Handling von Dokumenten: millisekundenschnelle Suche, dedizierte Zugriffsrechte, datenschutzkonforme Aufbewahrung etc. Was aber steht am Anfang dieser Reihe an Vorteilen und Möglichkeiten? Die ECM-Lösung. In unserem Beispiel: der Produktions- und Workgroupscanner, der das zu archivierende Dokument in ein digitales Dokument umwandelt.

Warum beteiligen Sie sich an der TWENTY2X?

Zum einen, um die Qualität und das Leistungsvermögen unserer Dokumentenscanner für mittlere bis hohe Volumen für potenzielle Kunden unmittelbar erfahrbar zu machen. Wir erleben immer wieder, dass Interessenten die Leistungsdaten unserer Geräte zwar kennen, bei der Live-Demo dann aber trotzdem aus allen Wolken fallen, wenn diese Leistungsdaten im Live-Betrieb tatsächlich erreicht und teilweise übertroffen werden.

Diesen Effekt wollen wir nutzen. Zum anderen erwarten wir zahlreiche Besucher aus der öffentlichen Verwaltung, für die wir mit dem SCAMAX 6x1 eine passgenaue Lösung bereithalten. Und nicht zuletzt ist es uns als deutschem IT-Betrieb wichtig, auch nach dem Cebit-Aus eine Digitalmesse von Format in Deutschland zu haben. Darum unterstützt InoTec die TWENTY2X.

Was erwarten Sie von der neuen Digitalmesse in Hannover?

Dass sie sich als wichtige Digitalmesse etabliert, wächst, und Unternehmen wie dem unseren auf lange Jahre ein Podium bietet, um neue Kontakte zu knüpfen und mit einem B2B-Publikum ins persönliche Gespräch zu kommen.