"Anhand von 24 Prozess-Bausteinen modellieren Sie Ihre Prozesse im Handumdrehen", versprechen mit der Vorstellung der neuen PICTURE-Modellierungsbox die Produktentwickler der PICTURE GmbH. Das Unternehmen ging 2007 aus einem Forschungsprojekt der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hervor. Dr. Lars Algermissen und Dr. Thorsten Falk verfolgten das Ziel, Schwachstellen klassischer Ansätze im Prozess-Management zu beheben und entwickelten deshalb die PICTURE-Methode. Inspiriert von bestehenden Konzepten aus den Bereichen Prozess-Modellierung, Wirtschaftlichkeitsberechnung und IT-Management sowie mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und dank der Förderung durch das 6. Rahmenprogramm (ICT) der Europäischen Kommission gelang PICTURE in kurzer Zeit der Sprung vom vielversprechenden Startup zu einem erfolgreichen, etablierten Unternehmen.

Mit der neuen PICTURE-Modellierungsbox, die das Team von Dr. Algermissen und Dr. Falk entwickelt, soll der Einstieg ins Prozess-Management so einfach wie noch nie werden. Die Box richtet sich an alle, die im öffentlichen Sektor tätig sind und ihre Prozesse dokumentieren wollen. Anhand von 24 Prozess-Bausteinen sollen sie mit der neuen PICTURE-Modellierungsbox ihre Prozesse im Handumdrehen modellieren können. Ein entsprechendes Modellierungsposter erleichtert den Start mit der PICTURE-Modellierungsbox durch eine detaillierte Grafik, die alle Prozess-Bausteine übersichtlich darstellt. Die Modellierungsbox selbst enthält mehr als 60 wiederbeschreibbare Karten aus hochwertigem Kunststoff in fünf Kategorien, die bereits offline beim ersten Brainstorming sowie bei Workshops und Schulungen eine analoge Prozessmodellierung unterstützen.

PICTURE GmbH (D-48147 Münster)
Website: www.picture-gmbh.de/