Ein derzeit allgegenwärtiges Mantra lautet: Rein analoges Arbeiten wird in Zukunft nicht mehr genügen. Um konkurrenzfähig zu bleiben, ist es unabdingbar, die Geschäftsprozesse in Unternehmen konsequent zu digitalisieren. Soweit die Theorie - die Praxis gestaltet sich leider oft anders, denn längst nicht alle Betriebe haben die Möglichkeiten eines Großkonzerns, um sich in das Abenteuer Digitalisierung zu stürzen. Wie Lösungen im Bereich Unified Communications (UC) im Mittelstand trotzdem funktionieren können, zeigt Ferrari electronic. Ein Highlight ist das neue Major Release OfficeMaster Suite 7DX als erste rechts- und manipulationssichere Alternative zur E-Mail angekündigt.

Mit der OfficeMaster Suite 7DX will der UC-Spezialist nicht weniger als neue Maßstäbe für die professionelle Unternehmenskommunikation setzen. Kernelement des Major Release ist dabei der "Next Generation Document Exchange" (NGDX), ein Dokumentenaustauschserver für den rechtssicheren Versand von PDF- und ZUGFeRD-kompatiblen Dokumenten in IP-Umgebungen. NGDX basiert auf modernen ITU-Standards und ist darüber hinaus abwärtskompatibel zum etablierten Fax-Protokoll. Damit schafft Ferrari electronic bereits heute die Voraussetzungen für die in absehbarer Zeit gesetzlich verpflichtende elektronische Rechnung (e-Rechnung). Hinzu kommen weitere wichtige Features wie die hybride Dokumentenverschlüsselung, Monitoring der Lösung und Voicemail-Unterstützung für Microsoft Exchange 2019. Laut Hersteller ist die OfficeMaster Suite 7DX ohne zusätzliches Anwenderprogramm nach Einrichtung der Telefonverbindung sofort funktionsfähig und lässt sich problemlos sowohl in ITK-Umgebungen als auch in komplexe Szenarien mit mehreren SIP-Trunks und verschiedensten Groupware-Systemen integrieren. Eine Kopplung an mobile Endgeräte sei ebenfalls möglich.

Ferrari electronic AG (D-14513 Teltow)
Website: www.ferrari-electronic.de/startseite.html